Post Date Nov 1

Sprache und Musik: der literarische Querklang am 18. November 2016 mit Vanja Michailova-Simeonova. Szenische Lesung aus ihrem Stück für eine Person: “ Der Schrei „. Evangelische Bergkirche Schlierbach, Wolfsbrunnensteige 7 um 20 Uhr.

Ihre Texte: Faszinierend, reif, verwirrend.
Ihre Sprache: Faszinierend, reif, verwirrend.
Die Musik: Faszinierend, reif, verwirrend.
Das wird der 18. November 2016 ab 20 Uhr.
Vanja 18
Vanja Michailova-Simeonova beherrscht die Magie der Bühnenpräsenz. Das ist kein Handwerk, sie lebt die Bühne. Man nennt das etwas salopp: authentisch.
Sie ist eine von denen, die leben nach dem Motto: Ich muss das tun, ich kann nicht anders.
So heftig und bewegend sind ihre Worte, ebenso ihr Vortrag: alles geht unter die Haut, fesselt die Zuhörer an ihre Sitze.
Und dann: sitzt da der gleiche Mensch vor mir, mit dem ich mich unterhalte ? Soviel Lebensfreude, soviel Liebe und Zugewandheit ? Geht das ?
Es geht und lebt. Hier ist sie: Vanja Michailova-Simeonova.

Vanja 19

Der Cellist Michael Schneider misst die Musik des New Yorker Komponisten David Loeb an der Musik von W. A. Mozart: wird sie nicht sauber gespielt klingt sie auch entsprechend schräg-modern. So immer wieder der Eindruck beim ersten Prima Vista Spiel seiner neuesten Werke. Wenn sich beim Proben das erste Chaos lichtet und musikalisch die Sonne aufgeht, dann entwickelt diese Musik den Charme und die Intensität, die wir Ihnen mit Vanja Michailova-Simeonova versprochen haben.
Kraftvoll und dicht wie die Cello Suiten und Sololiteratur für Violine von Johann Sebastian Bach..
Nur stellen Sie sich jetzt Bachs Intensivität im Doppelpack vor: Cello und Kontrabass, oft drei bis vierstimmig dicht unterlegt mit sonoren Bordun Tönen einer begleitenden leeren Saite. Das verdichtet sich schon bei Bachs Sololiteratur zu einem fulminanten Feuerwerk.
DSC_0533
Walter Pfundstein und Michael Schneider

Post Date Okt 10

Vier Jahre Querklang am Berghang mit arkestra convolt am 21. Oktober 2016 um 20 Uhr. Mit dabei: Dorle Ferber, Violine, Gesang – Paulina Tyszka, Gesang – Renard Ventura, Didgeridoo.

Ein einzigartiger Klangraum: Die Evangelische Bergkirche Schlierbach. Seit vier Jahren zelebriert hier der “ Querklang am Berghang „ ein einzigartiges Fest der Sinnenfreude. Augen, Ohren ( besonders ) und auch der Magen werden vollgestopft mit den feinsten Delikatessen die Können und Begeisterung hervorbringen können.
Es begann im Sommer 2012, als arkestra convolt mal nicht im Theater der Stadt Heidelberg proben konnte. Ein guter Kontakt zur Pfarrerin Martina Reister-Ulrichs ermöglichte eine Probe in der Bergkirche. Aus der Begeisterung für diese wunderbare Akustik erwuchs die Idee einer Konzertreihe mit jeweils einem Konzert pro Monat.
arkestra convolt lädt ein zum vierjährigen Bestehen zur Feier in einem einzigartigen Klangraum in Heidelberg.
Mit dabei sind:
OLYMPUS DIGITAL CAMERA Dorle Ferbe, Gesang, Violine
OLYMPUS DIGITAL CAMERA Paulina Tyszka, Gesang
OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bernd Stang, Posaune
OLYMPUS DIGITAL CAMERA Francesco Panarese, Perkussion
OLYMPUS DIGITAL CAMERA Claus Rosenfelder, Klarinette, Saxophon
OLYMPUS DIGITAL CAMERA Michael Schneider, Violoncello

Post Date Okt 1

Quer und queer in einer queren Welt: Nicoleta Craita Ten’O und Alfred Büngen im Querklang am Berghang in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach am 7. Oktober 2016 um 20 Uhr.

Wie finde ich eine neue Heimat? Aktuelles Thema das uns alle betrifft. Unsere Bundesregierung will davon nichts mehr wissen. Der Innenminister Thomas de Maizière hat das Problem ordentlich gelöst; Grenzen dicht und wir sind das Problem los. Meint er. Dabei fängt es damit erst an.
Gleichzeitig gibt es noch ein anderes Problem. Das beschreibt Christoph Eschbach in seinem Thriller “ Todesengel „: Nicoleta wurde mit 13 Jahren von einem Priester missbraucht. Die Konsequenzen trägt Nicoleta. Wie geht unsere Gesellschaft mit den Konsequenzen für die Opfer um? Wie geht die junge Autorin preisgekrönter Romane damit um ?
Was sie uns zu sagen hat erfahren Sie in dieser Konzertlesung. In Anwesenheit der stummen Autorin liest Alfred Büngen aus ihrem Roman: “ Man bezahlte den Kuckuckseiern den Rückflug „

B_DSC5052

B_DSC5046

Zum vergrössern klicken Sie bitte auf das Photo.

Post Date Sep 9

Paulina Tyszka – eine neue Stimme am Horizont der Improvisation und der Neuen Musik. Lesen Sie hier ihre unglaubliche Geschichte, Sie werden sich fragen, wieviele Jahre diese junge Frau schon gelebt hat. Querklang Konzert mit arkestra convolt am 16. September 2016 um 20 Uhr.

Paulina kann sehr gut Deutsch. Aber vielleicht noch nicht so, wie es sich der Duden vorstellt. Michael Schneider hat ihr versprochen, ihre Vita in eine Google-gerechte-Form zu bringen. Nach der Lektüre war mir aber klar: Das müssen Sie lesen, wie es geschrieben wurde. ( Nota Bene: “ er “ ist im Verlauf der Vita natürlich: sie, Paulina Tyszka ).
_MG_2757

Paulina Tyszka, vielseitige Sängerin, Schauspielerin, Performerin, kultureller Animator geboren 1989 in Olsytzn (Polen). Als Absolvent der lokalen National School of Music I und II Grad in Gesangsklasse Alchimowicz-Ewa Wojcik. Von einem frühen Alter aktiv an Wettbewerben der Rezitation, Gesang, Bands beteiligt, aber seine eigentliche Reise begann im Jahr 2009, nach Breslau zu bewegen. Sie ist Absolventin der Hochschule Studium der Animateure und Bibliothekare in der Spezialisierung Theater Breslau, gleichzeitig die School of Jazz und zeitgenössische Musik in der Klasse von Jazzgesang mit Marek Balata teilnehmen. Wie hat sich die These in Form von Workshops, in denen sie mit dem Körper, Stimme und Phantasie zu experimentieren begann gewählt, die der Anfang des Weges in seiner weiteren Erforschung war. Inspiriert durch das Theater, hat er mit dem Grotowski-Institut beteiligt sich aktiv an vielen Workshops zusammengetan: Hören Sie auf Ihren Körper Irena Tomazina; Seminar praktische Body Constitution; Teilnehmer aus mehreren Sitzungen und ein Mitglied der Gesangsgruppe Modal.Journey in Ton, angeführt von Aram und Virginie Kerovpyan; Die Stimme und der Körper, ist der Workshop eine Fortsetzung der Arbeit von Zygmunt Molik von seinem Schüler Jorge Parente; Kontakt Improvisation; Jazz Workshops in Leszno im Jahr 2014; Odin intensive Arbeit während des Festivals im Jahr 2014, wo sie die Gelegenheit hatte, mit den Schauspielern des Theaters zu arbeiten; Labor Stimme Workshop: Entdecken Sie Ihre Stimme durch eine hervorragende Sängerin Olga Szwajgier laufen; Zirkulationen: Pfad innen nach außen, angeführt von Schauspieler vom Theater Zar: Przemek Błaszczak und Ditte Berkeley; Körperverfassung, das heißt, zwei Studiotracks, Training auf der Basis der Kampfkunst Aikido und Capoeira, unter der Leitung von James Gontarski und Przemek Błaszczak; Schauspieler Kunst zwischen Ost und West, eine weitere Reise in die Arbeit der Schauspieler unter Leitung von Mario Barzaghi, Rosalba Genovese und Marita Rita Simone. Seit 2011 Student der Musikwissenschaft an der Universität Breslau. Mitglied der Radgruppe und wissenschaftlichen Projekt Was im Gras quietscht, die ein musikalisches Experiment ist, viele Musikstile, wie Acid Jazz, Funky, Fusion, Soul, Jazz, inspiriert von der Volksmusik zu kombinieren.
Seit zwei Jahren Mitglied der Breslauer Theatergruppe Makavakava, die Kombination von Theater, Puppentheater, Pantomime, Tanz, Akrobatik, Gesang und Beatbox. Die Gruppe hat viele Erfolge erzielt, darunter in Wroclaw Bearbeitung Tedex teilgenommen, Nehmen in Wroclaw Philharmonic, die Show an den Tagen von Belchatow und viele andere.
Seit 2010 arbeitet er mit Jola Wesołowska, Komponist und Regisseur von vielen Aufführungen, wie Schultz, 3XW basierend auf dem Cosmos Witold Gombrowicz, Spaß angenehm und gewinnbringend Stücke von T. Różewicz. Zur gleichen Zeit hatte er die Gelegenheit, mit einem der größten Namen in der Jazz-Szene, Stan Michalak, einem brillanten Bassisten Tour. Vor kurzem wurde ein Trio gebildet, in dem sie neue Projekte entstehen. Derzeit arbeitet er in Frankfurt lebt, wo er auf der Suche nach Stimme und beteiligen sich an neuen Projekten seine eigene Werkstatt betreibt.

Paulina 3

Post Date Jul 13

Astor Piazzolla’s Tangosensations Konzert vom 15. Juli 2016 muss wegen Erkrankung eines Musikers auf einen späteren Termin verlegt werden.