Post Date Mai 18

www.querklang.com – hier finden Sie künftig alles über die Konzertreihe “ Querklang am Berghang “ in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach.

Das Logo von arkestra convolt wird demnächst ersetzt durch ein eigenes neues Logo für die Konzertreihe in der Bergkirche.
arkestra convolt zieht dann mit seinem Logo auf eine eigene Webseite.

Post Date Mai 13

Querklang am Berghang – arkestra convolt – Michael Schneider und die neuesten Neuigkeiten.

Der “ Querklang am Berghang “ bewegt sich. Nach sechs Jahren, getragen von und mit arkestra convolt, haben alle Akteure festgestellt, dass die Diversität der Programme die Weltmusikgruppe arkestra convolt in eine Richtung zwingt, die nicht den gewünschten Zielen dieses Ensembles entspricht.
arkestra convolt und Michael Schneider gehen nun eigene und getrennte Wege.
arkestra convolt hat in der Cellistin Elisa Herbig die Ergänzung gefunden, die zur Verwirklichung des Bandziels wirklich hilfreich sein kann.
Michael Schneider führt den Querklang am Berghang vorläufig in Eigenregie weiter. Die Idee der “ queren Musik “ abseits des klassisch-kirchlichen Mainsteams wird er weiter verfolgen, sucht ab sofort auch Partner, die weiterführende Ideen in das Abseits der musikalischen wie örtlichen Gegebenheit bringen.
Künftige gemeinsame Kooperationen mit arkestra convolt schliesst diese Trennung dabei keineswegs aus.

Der Engländer würde jetzt sagen: “ To whom it concerns „:
Am Rand von Heidelberg gelegen, abseits der leichten Erreichbarkeit, abseits des kulturellen Interesses: dort liegt die Bergkirche.
Ein einzigartiger Ort mit einzigartiger Akustik.

Post Date Apr 23

Marec Béla Steffens – der Magier der Bühnenpräsenz in einem “ Tierischen “ Abend in der Bergkirche Schlierbach. “ Giraffe gesucht – Tiere im modernen Märchen und in der Musik. „

Der 11. Mai 2018 um 20 Uhr hat es in sich. Aus Houston, USA kommt Marec Béla Steffens in den Querklang am Berghang. Begleitet, umrahmt von “ tierischer “ Musik , erzählt er aus seinen Tiergeschichten.

Diese haben eine interessante Entstehungsgeschichte. Eigentlich reist er für Siemens durch die Welt. Aber manchmal ist er auch zu Hause. Bei dieser Gelegenheit konnte seine Familie nicht einschlafen. Erzähl uns etwas. Von Siemens ? Von den Flügen ? Schon oft geschehen. Ein Geistesblitz schenkte ihm die Idee der “ tierischen Protagonisten “ in seinen Geschichten. Dieser Abend daheim wurde zu seiner zweiten Erfolgsgeschichte.
Die können Sie an diesem Abend live miterleben. Wer in Houston performt und wem Las Vegas zu klein ist, der bringt die grosse weite Welt mit: in die Bergkirche Schlierbach.

Mit dabei sind:
Dr. Shamali Sen – Gesang
Ingo Schneider – Orgel, Cembalo
Michael Schneider – Gitarre, Violoncello, Kontrabass

Giraffenklavier

Post Date Apr 6

Ein halbes Jahrhundert Aus den sieben Tagen

Wie bitte?

Vor ziemlich genau 50 Jahren, nämlich im Mai 1968 zog Karlheinz Stockhausen sich für sieben Tage fastend und meditierend zurück und schrieb in dieser Zeit eine Reihe von Spielanweisungen, die zusammen das Werk „Aus den sieben Tagen“ ergaben.

Die wohl bekannteste Anweisung lautet: „Spiele eine Schwingung im Rhythmus des Träumens und transformiere sie langsam in den Rhythmus des Universums“.

Alles weitere war der Intuition der Musiker überlassen.

Er nannte es Intuitive Musik.

Sein Sohn Markus hat „das Verständnis intuitiver Musik gegenüber Karlheinz Stockhausen weiterentwickelt und setzt keine stilistischen Grenzen, erlaubt auch „harmonische, melodische und rhythmisch-periodische Musik.“ (Wikipedia) “…eine Musik, die jenseits aller Stilrichtungen ist, sich aber keiner verweigert. Nur so kann der Intuition wirklich freien Lauf gelassen werden und eine Musik entstehen, die allen Gegebenheiten Rechnung trägt: dem akustischen und qualitativen Raum, der (Tages-) Zeit, der Qualität und Gestimmtheit der Mitmusiker, der eigenen Befindlichkeit, dem anwesenden Publikum, der momentanen Inspiration, und so dem Musiker die größtmögliche Ausdrucksfreiheit gibt.“ (Internetseite von Markus Stockhausen)

Das arkestra convolt wird in seiner zweiten Zusammenarbeit mit Sorin Gheraliu am Cimbalom Intuitive Musik im Sinne der Stockhausens, ohne Anweisungen, dafür mit groben Rahmen-Absprachen zur Aufführung bringen.

Und zwar am Freitag, den 20.4.2018, 20:00 Uhr, in der ev. Bergkirche Schlierbach, Wolfsbrunnensteige 7 in der Reihe Querklang am Berghang

Saiten: Elisa Herbig, Michael Schneider, Sorin Gheraliu
Felle: Francesco Panarese

Blech: Bernd Stang
Holz: Claus Rosenfelder


Post Date Mrz 14

Cello Musik aus vier Jahrhunderten für 2 Celli und Kontrabass. Seltene Juwelen in unbekanntem Gewand im Querklang am Berghang am Freitag den 16. März 2018.

Salome Schneider ist die Solistin dieses Querklanges. Einzigartige Entdeckungen für diese Trio Besetzung verwandeln diesen Querklang in einen Abend des virtuosen Wohlklangs. Die grandiose Beherrschung ihres Instruments erlaubt Salome Schneider dem Zuhörer in einer Romberg Sonate ein Meisterwerk der Cello Literatur entdecken zu lassen.
Ein musikalisches Kaleidoskop wird gespannt von Antonio Vivaldi, Bernhard Romberg, Robert Lindley bis über die Romantik des Ernest Bloch hinein in das 20. Jahrhundert mit David Loeb und Andras Derecskei.

Das Ensemble:

Salome Schneider – Violoncello

Walter Pfundstein – Kontrabass

Michael Schneider – Violoncello, Gitarre