Post Date Sep 26

Ebo Shakoor – lesen Sie, was Chubb Records über diesen Musik-Monolith in Heidelberg schreibt, der am 24.10.2014 mit arkestra convolt in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach auftreten wird – im neuen “ Querklang am Berghang “ .

Ebo Shakoor, vocalist, flutist, and percussionist music has been his life for over 30 years. Ebo has been a musician, and sideman for some of the greats of the Jazz world, like Dizzy Gillespie, Max Roach, Don Cherry, and Gil Scott-Heron to name a few. He has evolved to the standard of a true improvationalist, and composer, Ebo earned recognition in the Best of the West Multi-Image festival in Los Angeles with gold award for the soundtrack “People of Peace”, the Hopi 1985, along with performance for the Premier of China the same year. Since that time Ebo had forgotten his love for art. As a child, in Washington D.C. Ebo display amazing ability to go from one form of art to the other. Living in the urban area of Washington D.C and Oakland CA. Ebo learned how to express his artistic abilities for numerous occasions from schools to marches. After realizing his passion of the arts Ebo was tested by the Pratt’s Institute of Art, and was accepted, which was denied by his mother, when she said, “Oh no baby, it’s in New York City, that too far away from Mama”, With his broken dream and lost aspiration, Shakoor continued on to establishing his foundation as a singer, musician, and percussionist. Studying with Billy Byers at University of Nevada in Las Vegas, Shakoor went on to be the artist he wanted to be without any pretentious notion.

After years of travelling and touring, Ebo settle in Germany, and performed with ideas of his own style and taste that ranges from Jazz to Flamenco, Drum and Bass, to House, and Gospel. Experiencing diversification gave Ebo the opportunity to expand his horizon, and cultivate. With periods of off season, Ebo began to feel the expression of music in colour not only in his C.D. “ Spirits of the Rainbow with classical composer and pianist Paul Amrod from New York, who felt, and appreciated Shakoor’s passion for colour in his talents as a singer and musician. From that moment on Ebo began to recapture that deep long urge for music on a canvas. Ebo mention that, “ sound and light are twins and they both have their own properties to heal, as well to entertain or collect” Ebo’s expressions on canvas are like his music, bold and colourful with bits and pieces of drama, and comedy combined. With the influence of the Masters of Jazz, Ebo paints as a passionate musician with colour; as his instrument that beats out rhythms and flows with melodies of his African and Native American roots. His life has been influenced by many different Themes. Ebo has been influenced by everything from the urban scene, to African musicians, and dancers. Ebo Shakoor shows expressions of colour, not academic as an artist who studied, but a passionate display of musical expressions on canvas.

Entnommen :
Webseite von “ Chubb Records“ ( http://www.chubbrecords.com/eboshakoor.html ).

Post Date Sep 20

Nora Emödy, Klavier – Claus Rosenfelder, Klarinette und Michael Schneider, Cello und Kontrabass spielen “ Olga Magidenko “ im Musikhaus Hochstein am 24.9.2014 um 20 Uhr

Nora Emödy – Flügel (The Horus Piano Duo & Ahmed Abou-Zahra ).
arkestra convolt ist stolz auf die Pianistin dieses Konzertes. Dass so ein international gefragter Star sich die Zeit nimmt, mit Weltmusikern Neue Musik von Olga Magidenko aufzuführen, gereicht uns zur Ehre. Wenn Claus Rosenfelder zuvor mit Rockbands auf der Bühne stand, dann gerät seine Interpretation von Klassischer und Neuer Musik anders als die Aufführungspraxis von “ reinen “ Klassikern. Michael Schneider geht mit seinem “ präpariertem “ Cello vielen Klassikern auf die Nerven, weil es ewig lange nachklingt und nicht aufhören will. Aber er liebt diese “ Sound Maschine “ und lässt sich das auch für die Cello Musik von Johann Sebastian Bach und schon gar nicht für die Neue Musik von Olga Magidenko nehmen. Falls Sie am Mittwoch die Wahl haben zwischen einem Rockkonzert und dem Porträtkonzert im Musikhaus Hochstein, dann gehen Sie unbedingt in das letztere. Was Nora Emödy Ihnen dort auf dem Flügel präsentieren wird ist das “ Heavy Metal Steinweg-Magidenko “ Event des Heidelberger Herbstes, also Mittwoch 24.9.2014 !
Zwei Uraufführungen stehen auf dem Programm: Einatmen – Ausatmen op.58f für Klarinette, Violoncello und Klavier, sowie die Kontrabass Sonate op.9 von 1976 für Bass und Klavier.

The sensational international concert career of the Horus Piano duo began with winning all the major piano duo competitions including, the Dranoff International Two Piano Competition (Miami, 1999), International Chamber Music Competition (Pavia, 2000), Ibla Grand Prize (Sicily, 2000), S. Pintacuda International Competition for Piano Four Hands (Palermo, 2000), International Two Piano Competition (Caltanissetta, 2000), International W. Jacobi Competition for Contemporary Chamber Music (Munich, 2001), Max Reger Institute (Germany, 2002) and the Gaetano Zinetti International Chamber Music Competition (Verona, 2003)

Since then the duo has performed to great public and critical acclaim at many of the major concert halls of Europe, North and South America, Asia and Africa. Festival appearances include e.g. the Schleswig-Holstein, Schwetzingen, the Radio WDR Cologne concerts, The Banff Summer Piano Festival (Canada), Heidelberg Spring Music Festival (Germany), Szeged Chamber Music Festival (Hungary), Ljubljana Music Festival (Slovenia), the International Piano Duo Festival in Bad-Herrenalb, Germany and the Cervantino International Festival (Mexico).

In addition, the artists have appeared with orchestras, among others, the Royal Philharmonic Orchestra of England, Vienna Symphony Orchestra, New World Symphony Orchestra, Florida Philharmonic Orchestra, Cairo Symphony Orchestra, Neue Philharmonie Westfalen, Heidelberg Philharmonic, Magdeburg Philharmonic, Mexico State Symphony Orchestra, Guangzhou Symphony Orchestra, Guanajuato Symphony Orchestra and the Kurpfälzisches Kammerorchester. They have performed under the baton of conductors such as Leonard Slatkin, Enrique Batiz and Thomas Kalb. In 2006 the duo was invited to play with the Radio Symphony Orchestra of Prague at the prestigious Rudolfinum. This concert was broadcast live on all major European radio stations.

Having made five tours of China since 2003, they have had the opportunity to play in the Forbidden City Concert Hall in Beijing and the Oriental Arts Center in Shanghai as well as in the cities of Guangzhou, Dongguan, Shenzhen, Liuzhou, Shangsha, and Shenyang. Their six tours to Mexico have included concerts in the Palacio de Bellas Artes in Mexico City, Teatro Juarez in Guanajuato, Matamoros and in Ciudad Victoria, Neuvo Laredo, Tampico, St. Miguell Dallenda. Other tours have taken them to Italy, Switzerland, Hungary, England, Namibia and Slovenia, and they are invited to play every season at the Cairo Opera House.

The Hungarian pianist Nóra Emödy first met Egyptian pianist Ahmed Abou-Zahra in Freiburg where they both studied and in 1996 they formed the Horus Piano Duo. Nóra studied piano with Katalin Schweitzer, Tibor Hazay and James Avery, Ferenc Rados, Ahmed studied with Marcelle Matta, James Avery, András Schiff and Ferenc Rados. The Horus Duo has explored the duo repertoire with Paul Dan, György Kurtág, Ferenc Rados and András Schiff.

In 1997 and 1999 they were invited for a three-month stay as artists in residence by the Banff Centre for the Arts in Canada culminating in a tour throughout the country. In 2000 the duo was granted a scholarship from the city of Baden-Baden for a four-week stay at the Brahms House.

Many of their concerts have been transmitted live on the South German Radio, Bavarian Radio, BBC, Canadian Radio, Mexican Television and Egyptian Radio and Television.

Post Date Aug 18

Miguel Pesce – unser November Gast aus Buenos Aires am 7.11.2014 im Querklang am Berghang in Bildern.

www.miguelangelpesce.com.ar/

Miguel Pesce Bremen 10-11-11 1 Miguel Pesce in Bremen – 10.11.2011
Miguel Pesce (fotos L3) Miguel Pesce
Miguel Pesce (fotos L2) Miguel Pesce
Miguel Pesce - Fest. Guitarras - Pilar Miguel Pesce Festival Guitarras Pilar

Post Date Aug 10

Miguel Angel Pesce, Gitarre ( Buenos Aires ) konzertiert mit Leila Rivas, Gesang und Michael Schneider, Violoncello, Kontrabass im „Querklang am Berghang“ am 7.11.2014 um 20 Uhr in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach

Miguel Pesce: Lead Guitar and music teacher in Argentina (Tango and Folklore)
In its new tour of European countries, 2011, will present his new album „Strung on Footprint“ where the performer evokes the wide musical tradition of their country. The artist is Auspice by the Ministry of Foreign Affairs of Argentina.
He has been invited in several opportunities to take part in Internacional Festival of “Guitarras del Mundo” by Juan Falú and the National Secretary of Culture, as well as he has been chosen to take part in the program of “Bares Notables Históricos de la Ciudad”
In his two trips to Europe he made performances with Rubén Russo in the principal cities of Germany, Switzerland, Belgium, France, Denmark, Netherlands, Greece, Italy, and Luxemburg, introducing the CD of Tangos and Milongas called “Vieja Casa”, and being sponsoud by the foreign issues of International Commerce and National Cult Ministry and the General Culture and Education of the Buenos Aires Province Direction.
Of special interest were, specially, the concerts he made in the University of Music of Bremen, Cervantes Cultural Center of Hamburg, EMOMA (Europa Museum of Modern Art). The Le Pont (Bruselas) Cultural Centre as a charity concert to help a children’s home “La Casita”(Bahia Blanca, Argentina) “Oaxaqueña home” a project to help children in México and “Odin Theatre in Holstebró (Denmark).
He is a founding member of “Cuarteto Monserrat” with Vicente Correa (ex guitarist of Alfredo Zitarrosa), Gustavo Nasuti and Jorge Mazaet. This group was essential and of great importance on his artistic career because it has made him enhance and deepen in the way and rhythms of Argentinian Music with them he performanced in several concert halls in Buenos Aires, in the concert hall “Zitarrosa” in Montevideo, Uruguay. With this group he also made two cds, having Juán Falú and Silvia Iriondo as a special invitation in one of them.
He has a diploma in the Conservatory “Juán José Castro” (Buenos Aires) where he studied under the supervision of Victor Villadangos. He has also finished his studies in the College of Popular Music of Avellaneda with Armando Alonso (specially in Jazz) and he has studied with Rubén “Chocho” Ruiz and Anibal Arias in Tango.
He works as a guitarist teacher in Institutions dependant of Artistic Teaching of Buenos Aires Province Direction.
He has a trio with Pablo Fauaz and Gustvo Nasuti called “Manos Brujas”(Tango)

www.miguelangelpesce.com.ar/

Post Date Mai 29

Das Guillermo Burgos Trio im “ Querklang am Berghang“ am 13.6.2014 um 20 Uhr

Tango TrioLos Argentinosist ein musikalisches Ensemble bestehend aus Willy Burgos (Gitarre und Gesang), Fabian Nesprías (Bass und Gitarre) und Santiago Perez Tranmar (Querflöte).
Seit sich die Gruppe 1990 in Buenos Aires gegründet hat, ist sie schon auf vielen Bühnen in Argentinien und Europa aufgetreten.
Ihr Repertoire beinhaltet neben Tango aus allen Epochen und Folklore aus Argentinien, Brasilien und Peru auch eigene Kompositionen im gleichen Stil.
Die Mitglieder des Ensembles besitzen eine tiefgehende Ausbildung und blicken auf einen über 30jährigen breit angelegten künstlerischen Werdegang zurück, der auch immer diverse Lehrtätigkeiten beinhaltete.
Alle drei haben bei großen Meistern des Tango und der Argentinischen und Lateinamerikanischen Volksmusik ihre Ausbildung genossen.

Tango trio los argentinos2

Post Date Mai 15

Johannes Stange, der Magier der samtweichen betörenden Klänge und sein Flügelhorn. Unser Gast am 23. Mai 2014 um 20:00 Uhr.

Wie immer an einem Freitag in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach.

Er macht gar nichts, er pustet ein bisschen in sein Horn. Mit der linken Hand bewegt er ein wenig die Finger auf drei Knöpfen.
Danach sind Sie sprachlos. Vielleicht bleibt Ihnen auch die Luft weg.
arkestra convolt und Johannes Stange sind ein „Dreamteam“.
Nutzen Sie diese Gelegenheit.
Johannes Stange hat nicht immer Zeit für ein gemeinsames Konzert mit arkestra convolt.
Ein Abend mit überwiegend eigenen Kompositionen unseres Gastes.

Post Date Nov 24

Massoud Baygan – unser Weihnachtsmann im Dezember-Querklang. Welche Geschenke er Ihnen mitbringt verraten wir noch nicht.

Massoud Baygan

Geboren 1957 in Teheran, Iran, nach einem Studium in Germanistik, Geschichte und Spanisch begann er am Theater Heidelberg als Regieassistent. Seit 1992 ist er festes Ensemblemitglied am Jungen Theater Heidelberg (ehemals Zwinger 3). Er war unter anderem als Kjell Bjarne in Elling, als Zeus in Odysseus’ Sohn und als Untersuchungsrichter _1030368in Der Process zu sehen. Vielen wird er auch aus dem letzten Weihnachtsmärchen als Lukas in  Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer in Erinnerung sein. Mit Herr Sturm und sein Wurm spielt er seit drei Jahren ein Solo.

Post Date Nov 7

Johannes Stange -Trompete – Flügelhorn unser Gast im November Querklang am 22.11.2013

  • Klassische Trompetenausbildung als Kind
  • 2007-2009 Mitglied im Bundesjazzorchester (BuJazzO)
  • seit 2007 Privatunterricht bei Karsten Gorzel/Freiburg
  • 2007-2012 Bachelor Jazztrompete bei Prof. Stephan Zimmermann an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Johannes Stange1Mannheim
  • seit 2012 Master in Jazz-Arrangement /-Komposition bei Prof. Jürgen Friedrich in Mannheim
  • Eigene Projekte: LebiDerya (oriental Jazz), GOZO (Tango/Milonga/Jazz)
  • 2011 gewann er mit seiner Gruppe LebiDerya den ersten Preis beim creole Wettbewerb.
  • Am Freitag 22. November um 20 Uhr ist es wieder soweit: ein neuer Querklang am Berghang. In der Evangelischen Bergkirche Schlierbach, Wolfsbrunnensteige 7

     

    Kennen Sie die Geschichte von dem Zauber Geiger Settembrini, der aus Neid seine Zaubergeige verflucht und dafür mit einem Ohrwurm bestraft wird? Er findet jedoch Gnade und wird befreit von diesem Ohrwurm, wenn er auf Reisen geht und am Ende in die Bibliothek der Klänge kommt die durcheinander geraten ist. Er bekommt die Aufgabe, die Bibliothek zu ordnen und neu zu sortieren. Mit Johannes Stange bereichern wir die Klänge unserer Bibliothek um eine weitere und neue Facetten. Im Zusammenspiel von Flügelhorn und arkestra convolt begegnen Sie Klangfarben, die Sie vermutlich nie wieder so erleben können. Wir sagen: erleben. Hören auch. Also nennen wir es: Hörerlebnis.

     

Post Date Okt 1

Detlev Bork – Solo im Querklang am Berghang am 20.9.2013

Drei Gitarrensoli präsentierte Detlev Bork im Querklang am Berghang. Das längste und beeindruckendste präsentierte er in der Mitte des Konzertes quasi als Höhepunkt.

Wo sind denn jetzt die Lobeshymnen auf Detlev Bork, den Internationalen Gitarrenvirtuosen ? Wir haben schlichtweg vergessen nach den Komponisten der Stücke zu fragen. Also haben wir das nun nachgeholt. Aber da gibt es keine Komponisten zu den Stücken. Da wir alle im Konzert musikalisch viel zu sagen hatten, haben wir auf Kommentare und Erläuterungen verzichtet. Nun erfuhren wir, dass die Bezeichnungen der drei „Palos“ , wie die Flamencos die Formen nennen, nach den sie musizieren, von Detlev selbst stammen: Tarantas, Soleares und Bulerías de Jerez

Michael Schneider, der Cellist dieses Abends, hat selbst im Nebenfach Gitarre studiert. Das hat aber alles nichts genützt, um zu erkennen, was Detlev an diesem Abend auf der Gitarre getrieben hat. Ich habe in Heidelberg schon so genannte Gitarren Virtuosen gehört und bin in der Pause gelangweilt gegangen. Aber in diesem Konzert mit Detlev bin ich genauso hungrig geblieben wie das Publikum und bin wie alle anderen sehr hungrig nach Hause gegangen. Hungrig auf Musik, nach viel mehr Musik von und mit Detlev. Und eine frühere Bemerkung über Detlev Bork trifft immer noch, beziehungsweise jetzt erst recht zu: Musikalisch sowieso, aber besonders menschlich ist er der große Kommunikator im Zusammenspiel. Er ist ein echter „Flamenco“. Er spielt diese Musik, aber auf und an der Gitarre lebt er sie. Er teilt sie – sozusagen mit und mit uns.

 

Post Date Sep 12

Detlev Bork – unser September Gast im “ Querklang am Berghang“

detelf-bork_dieter-kaspari03.thumbnail

Klassische Gitarre / Flamenco-Gitarre

Detlev Bork wird in der internationalen Fachpresse als äußerst flexibler und innovativer Gitarrist gelobt. Er erhielt verschiedene Preise und Auszeichnungen, darunter den “Best Classical Musician Award”. Seine CD “The other Spanish Guitar” wurde in den USA zur “Classical Recording of the Month” gewählt.

Der in Kiel geborene Gitarrist entstammt einer Musikerfamilie und erhielt seit frühester Kindheit Klavierunterricht. Mit elf Jahren beginnt er zunächst mit Flamenco-Gitarre, später kommt die klassische Gitarre hinzu. Noch während der Schulzeit machte er mit ersten Konzerten auf sich aufmerksam, und es folgte ein Studium im Fach klassische Gitarre an der MHS Köln, Abt. Aachen bei Tadashi Sasaki. 1992 erhielt er ein Stipendium und studierte in den folgenden Jahren in London bei Carlos Bonell. Meisterkurse bei José Tomas, Alberto Ponce, Luise Walker, Eduardo Fernandez u. a. rundeten seine gitarristische Ausbildung ab.

Gleichzeitig widmete er sich auch weiter der Flamenco-Gitarre und nahm Unterricht bei dem berühmten Flamencogitarristen Andrés Batista in Madrid, sowie bei José Luis Postigo, Luis Maravilla und Felix de Utrera. Er begleitete bekannte Flamencotänzer und -sänger wie Lelita de Cadiz, José de la Vega, Maria José oder Antonio Romero.

Seit Anfang der 90er Jahre gibt Detlev Bork Konzerte als Solist, in kammermusikalischer Besetzung oder mit Orchester und ist zu Gast in ganz Europa, Israel, den USA und Mexiko gewesen. 1997 debütierte er mit großem Erfolg in London. Konzerte in Paris, Madrid und vielen anderen Städten folgten.

Seine Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Gitarre und seine journalistische Tätigkeit haben ihn darüber hinaus zu einem gefragten Gastdozenten an Musikhochschulen und auf Festivals gemacht.