Kammeroper “ Medea “ von Olga Magidenko in der Evangelischen Bergkirche mit der Camerata Carolina und arkestra convolt. Dirigent : Prof. Franz Wassermann. Tanz: Angelica Topfstedt. Freitag, 23. Februar 2018, 20 Uhr Evangelische Bergkirche Schlierbach, Wolfsbrunnensteige 7

Ein besonders Highlight im Querklang 2018 ist die Kooperation mit Prof. Franz Wassermann und seiner Camerata Carolina. Für die konzertante Opernpremiere hat die Heidelberger Komponistin Olga Magidenko eine Mini-Orchester-Fassung erstellt für Klarinette/Saxophon, Violoncello, Kontrabass/E-Bass. Mitglieder von arkestra convolt übernehmen diesen Part. Als weiteren Höhepunkt heissen wir die Tänzerin Angelica Topfstedt willkommen. Die gebürtige Brasilianerin lebt […]

Olga Magidenko zu Ehren. Ihre Kammermusik vom Solo bis zum Trio mit Harfe, Kontrabass, Klarinette, Sprecher, Gitarre und Violoncello. Am Freitag den 12. Mai 2017 um 20 Uhr in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach.

Die Magidenko Spezialisten für Neue Musik präsentieren: Eine Uraufführung, “ Vio Voce “ für Cello und Kontrabass. Ramona Römer spielt die Sonate für Harfe Solo sowie “ Erinnerung “ für Harfe, Violoncello und Kontrabass. “ Oh Jerusalem “ für Stimme, Gitarre und Kontrabass zelebrieren Dr. Shamali Sen, Walter Pfundstein und Michael Schneider. “ Jason und […]

Der Querklang 2017 beginnt mit dem Neujahrskonzert am Freitag den 20.1. : “ arkestra convolt “ mit Kompositionen von Claus Rosenfelder und Uli Johannes Kieckbusch.

So turbulent wie der “ fast-Kopfstand “ des Cellisten Michael Schneider auf dem Bild, so turbulent beginnt das erste Konzert der Weltmusikgruppe arkestra convolt. Die Melodienliebe aus der Folklore wird gepaart mit Klangexperimenten der Neuen Musik – ein Fest der Sinne und der Phantasie.

arkestra convolt in der Freizeitschule Mannheim.

Paulina Tyszka singt die Cello Suiten von Johann Sebastian Bach im Weihnachts-Querklang in Begleitung des neuen Kohl-Cellos und Michael Schneider. Freitag den 16. Dezember um 20 Uhr Evangelische Bergkirche Schlierbach.

Ein Erlebnis das wieder unter die Haut geht: der Dezember Querklang und die Cello Musik von Johann Sebastian Bach begleitet von der improvisierenden Sängerin Paulina Tyszka. Aus der Werkstatt von Geigenbaumeister Matthias Kohl stammt das neue Cello, das an diesem Abend seine “ Bach-Premiere “ feiert.

Paulina Tyszka – eine neue Stimme am Horizont der Improvisation und der Neuen Musik. Lesen Sie hier ihre unglaubliche Geschichte, Sie werden sich fragen, wieviele Jahre diese junge Frau schon gelebt hat. Querklang Konzert mit arkestra convolt am 16. September 2016 um 20 Uhr.

Paulina kann sehr gut Deutsch. Aber vielleicht noch nicht so, wie es sich der Duden vorstellt. Michael Schneider hat ihr versprochen, ihre Vita in eine Google-gerechte-Form zu bringen. Nach der Lektüre war mir aber klar: Das müssen Sie lesen, wie es geschrieben wurde. ( Nota Bene: “ er “ ist im Verlauf der Vita natürlich: […]

arkestra convolt spielt Olga Magidenko im “ Querklang am Berghang “ am 27.2.2015 um 20 Uhr in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach, Wolfsbrunnensteige 7

Unermüdlich komponiert die Heidelberger Komponistin Olga Magidenko für arkestra convolt. Ebenso unermüdlich wie begeistert spielen wir ihre Werke an verschiedenen Schauplätzen in Heidelberg. Diesmal wieder in der Bergkirche. Wieder werden wir beweisen, wie fetzig und anregend Neue Musik sein kann, wenn sie nicht nur das Neue um seiner selbst willen zelebriert, sondern ihre dazugehörigen Geschichten […]

Olga Magidenko – arkestra convolt – Neue Musik und Uraufführungen der Komponistin in Heidelberg.

Die Harfenistin Johanna Feodora Gabler – der Saxophonist Claus Rosenfelder – der Kontrabassist Walter Pfundstein, Dr. Shamali Sen, Rezitation und Michael Schneider am Violoncello und der Gitarre. Das alles ergibt den neuen “ Querklang am Berghang “ am 27.2.2015 in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach, Wolfsbrunnensteige 7 um 20 Uhr. Olga Magidenko:http://de.kulturfestival.ru/?page_id=340 Aus dem Programm: Erinnerung […]

Im Musikhaus Hochstein spielten Claus Rosenfelder und Michael Schneider die neueste Interpretation von „Jason und Medea“ für Klarinette und Violoncello von Olga Magidenko am 24.9.2014 im Rahmen eines Porträtkonzertes von akrestra convolt für Olga Magidenko.

Veröffentlicht am 29.10.2014 Olga Magidenko. Jason und Medea op. 73b für Klarinette und Violoncello (2013) Stammt aus der 6. Szene aus der Oper Medea

Ein Ragtime der sich gewaschen hat – Scott Joplin würde vor Neid erblassen und das gleich zweimal. Was Olga Magidenko hier komponiert hat und wie Nora Emödy und arkestra convolt hier “ vom Leder ziehen „, das sucht seinesgleichen.

George Lewis und Barney Bigard wären begeistert, hätten sie diese Musik, diese Pianistin Nora Emödy und Claus Rosenfelder an der Klarinette so erlebt. Unter uns Jazzern in Lüneburg hiess es damals, wenn jemand besonders gut das Schwarze Feeling spielen konnte: “ Er spielt schwärzer als die Schwarzen „. Barney Bigard, ein Mitstreiter von Louis Armstrong […]